Madeleines

Wie man sich einen Nachmittag in Quarantäne versüßt…

Aktuell kann es oft dazu kommen, dass man sich in den eigenen vier Wänden wie ein Löwe im Käfig fühlt. Aber lasst uns doch einmal die Vorteile des daheim bleiben gemeinsam finden.
Wir sind endlich „gezwungen“ uns mit uns selbst zu beschäftigen und haben nun die Möglichkeit einen Gang zurückzuschalten.
Wir haben die Möglichkeit viel Liegengebliebenes in die Hand zu nehmen und einmal das ganze Haus auf den Kopf und wieder gerade zu stellen.
Wir dürfen unserer kreativen Ader freien Lauf und den inneren Künstler in uns aufleben lassen.
Wir lernen die häusliche Gemütlichkeit wieder neu kennen und konzentrieren uns auf die wesentlichen Dinge, die oft im Alltagstrott vergessen werden, wie beispielsweise eine gute Lektüre auf den Balkon mit der Sonne die einem das Gesicht sanft kitzelt.
Vielleicht lernt der eine oder andere, dass sein verstecktes Talent das Zeichnen von floralen Motiven ist, oder wieder ein anderer merkt, wie sehr er im Kochen und Backen aufblühen kann und so den Kopf frei bekommt.
Ihr seht, es gibt so viele Möglichkeiten, sich in dieser Zeit neu zu entdecken und neu zu erfinden.
Und bei so vielem Philosophieren gebraucht es einer guten Tasse Tee und etwas Süßen, um auch die letzten negativen Gedanken zu versüßen.
Und wie der Fall es will, haben wir genau das Richtige für Euch – einfach und simpel, ohne großen Schnick-Schnack. Denn wie wir in den letzten Tagen und Wochen gelernt haben, braucht es eigentlich recht wenig um wirklich glücklich zu sein, oder?

MADELEINES
Französisches Teegebäck für den ausgelassenen Nachmittagstee

Was benötige ich dafür?
Zutaten für 24 Stück:

  • 150 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 3 Eier
  • 1 Vanilleschote (oder Vanillezucker)
  • die Schale einer Zitrone (achtet darauf, dass diese nicht gespritzt wurde!)

Was brauche ich sonst noch?

  • Eine Backform für Madeleines

Wie mache ich daraus das Gebäck?

  1. Lass die Butter in einem Topf schmelzen, bis sie dunkel wird. Seihe sie anschließend ab und stelle sie auf die Seite.
  2. Den Zucker und die Eier schaumig schlagen.
  3. Gib nun das Mark deiner Vanilleschote oder den Vanillezucker samt Zitronenzeste dazu.
  4. Gib das Mehl nach und nach unter ständigem Rühren hinzu.
  5. Nun auch die inzwischen abgekühlte, geschmolzene Butter hinzugeben.
  6. Stelle den Teig für einige Stunden in den Kühlschrank und lass ihn ruhen.
  7. Während du wartest, kannst du dein Lieblingsbuch weiterlesen, dich zu deinen Lieblingssongs schlapptanzen oder ein wohltuendes Bad nehmen – vielleicht guggst du dann auf Instagram und klickst bei La Maiena Meran Resort auf „folgen“?
  8. Nun bist du ganz entspannt und kannst deinen Backofen auf 200°C vorheizen.
  9. Den kalten Teig füllst du in die Backförmchen und gibst das ganze für 8 Minuten in den Ofen, bis die Madeleines goldgelb gebacken sind.
  10. Der letzte Schritt – betrachte dein Werk und freu dich auf einen leckeren Tee mit frischgebackenen Madeleines.

Vielleicht machst du ein Foto und teilst es ja mit uns?

Unverbindlich anfragen
Jetzt anfragenJetzt buchen
Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
OK